Digitale Geschäftsmodelle gibt es reichlich, doch worin genau bestehen ihre Prinzipien und Erfolgsfaktoren? Und wo werden dabei ethische Grauzonen betreten oder sogar rote Linien überschritten? Diese Fragen beschäftigen zunehmend die Fach- und Führungskräfte in Unternehmen sowie Vertreter/innen von Politik, Medien und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Dabei entsteht derzeit das Bestreben, ein neues Konzept von Corporate Digital Responsibility (CDR) zu etablieren, also Unternehmensverantwortung für digitale Geschäftsmodelle. Nur: Für welche digitalen Produkte und Dienstleistungen sollten Unternehmen eigentlich Verantwortung übernehmen? Welche Rolle spielen dabei die Nutzer/innen und Kund/innen, aber auch der Staat? Und vor allem: Wie lassen sich solche ethischen Verpflichtungen im Alltag umsetzen? Die Antworten, die Unternehmen auf diese Fragen geben und vorleben, entscheiden sowohl über ihre Legitimität und Glaubwürdigkeit als auch über ihren langfristigen Erfolg.

Im Seminar ergründen wir anhand mehrerer Fallbeispiele, welche Risiken mit Technologien wie Micro-Targeting, Tracking-Verfahren oder Gesichtserkennung verbunden sind. Hierauf aufbauend untersuchen wir, welche Best-Practice-Modelle sich derzeit entwickeln und welche Rolle ethische Prinzipien wie Datensicherheit, Datenautonomie, Datensparsamkeit, Verstehbarkeit und Gerechtigkeit für zeitgemäße digitale Produkte und Dienstleistungen spielen. Die Teilnehmenden vertiefen so ihr technisches und ökonomisches Verständnis der Digitalwirtschaft und stärken ihre Fähigkeit, verantwortungsvolle digitale Geschäftsmodelle zu unterstützen.

 

Seminar: „Digitale Geschäftsmodelle“ mit Dr. Philippe Merz, Mitgründer und Geschäftsführer der Thales-Akademie. Er arbeitet zu aktuellen Herausforderungen der Wirtschafts- und Digitalethik, zu denen er bundesweit Seminare für Unternehmen, Hochschulen und NGOs leitet.

Termin: 20./21. Mai 2022, Freitag 16:30 – 21:30 Uhr, Samstag 09:30 – 13:30 Uhr
Ort: Hybrid, via Zoom und in der Thales-Akademie, Holbeinstraße 16, 79100 Freiburg
Kosten: 540 Euro
Anmeldung: Für Ihre Anmeldung gehen Sie bitte auf unsere Anmeldeseite der Wirtschaftsethik: https://www.thales-akademie.de/anmeldung-wirtschaftsethik/.

 

Photo by Shahadat Rahman via Unsplash