Die Digitalisierung enthält viele Versprechen: Roboter befreien uns von mühsamer Arbeit, durch Effizienzsteigerungen schonen wir Umwelt und Ressourcen, immer mehr Menschen erhalten die Möglichkeit zu demokratischer und wirtschaftlicher Teilhabe. Mittlerweile ist nicht mehr nur allerorten von der „digitalen Transformation“ unserer Arbeitswelt, Wirtschaftsweise und Lebensführung die Rede, sondern auch von den ethischen Herausforderungen der Digitalisierung. Hierzu fehlt es bislang an Expertise und Urteilskraft sowie ein offener Ort, der es Menschen ermöglicht, sich mit diesem facettenreichen Thema und seinen Auswirkungen auf Unternehmen und Gesellschaft auseinanderzusetzen.

Diese Möglichkeit bieten wir mit unserer neuen berufsbegleitenden Weiterbildung in Digitalethik (CAS), beginnend im Februar 2021.

Das Programm finden Sie hier: Programm Digitalethik (pdf).