Unser Netzwerk

Es ist uns eine Freude, mit inspirierenden Menschen und renommierten Organisationen zusammenzuwirken, deren ideelle Ausrichtung wir teilen und die unsere unabhängige philosophische Arbeit schätzen. Durch Kooperation können wir viel mehr erreichen als durch Konkurrenz oder Einzelkämpfertum. Gemeinsam sind wir wirksamer.

Bereits seit 1457 wirkt die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg auf vielfältige Weise in die Gesellschaft hinein. Heute ist sie ein Lern- und Entwicklungsort für mehr als 25.000 Studierende an insgesamt elf Fakultäten. Die Universität Freiburg ist vielfach ausgezeichnet für ihre Forschung und Lehre und zählt zu den besten deutschen Universitäten. Die Thales-Akademie und die Universität Freiburg kooperieren seit 2015 bei mittlerweile drei berufsbegleitenden Weiterbildungen: Als gemeinsames Angebot schließen die Weiterbildungen Wirtschaftsethik, Digitalethik und Medizinethik mit einem international anerkannten Certificate of Advanced Studies (CAS) ab.

Die Hochschule Furtwangen wurde 1850 auf dem Fundament einer langen Schwarzwälder Ingenieursgeschichte gegründet. Heute studieren hier knapp 6.000 Studierende in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Informatik, Ingenieurwissenschaften, Internationale Wirtschaft, Digitale Medien, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen. Gemeinsam mit der Hochschule Furtwangen und der Universität Freiburg bietet die Thales-Akademie die berufsbegleitende Weiterbildung CAS Medizinethik an. Im Jahr 2018 erhielten sie als Kooperationsverbund den mit 70.000 Euro dotierten CEDA-Award für dieses innovative Weiterbildungskonzept.

 

Die agora42 ist ein philosophisches Wirtschaftsmagazin aus Stuttgart. Mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren untersucht es die leitenden ökonomischen Begriffe unserer Zeit: Wohlstand, Wachstum, Gerechtigkeit, Fortschritt, Nachhaltigkeit, Arbeit oder Freiheit. Dabei zeigen die Magazinmacher, dass sich unsere Wirtschaftsordnung trotz aller angeblichen Sachzwänge kritisch reflektieren und verändern lässt. Von 2016 – 2020 gestaltete die Thales-Akademie in der agora42 die eigene Rubrik VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN. Wir führten offene Gespräche mit unkonventionellen Unternehmerpersönlichkeiten, ließen Teilnehmende unserer Weiterbildungen zu Wort kommen und schrieben eigene Artikel, etwa zur Demokratisierung der Arbeit, zur solidarischen Landwirtschaft oder zum Verhältnis von Mensch und Natur im alpinen Raum. In unseren Publikationen können Sie alle Beiträge kostenfrei nachlesen. Ab 2021 steuern wir in unregelmäßigen Abständen Gastbeiträge zur agora42 bei.

Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik (dnwe e.V.) fördert seit 1993 den Austausch über ethische Fragen des Wirtschaftens. Zu seinen etwa 500 Mitgliedern zählen Menschen und Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kirchen. Zugleich ist das dnwe Teil des European Business Ethics Network (EBEN), das den interkulturellen Dialog zur Wirtschafts- und Unternehmensethik fördert. Das dnwe trägt dazu bei, moralische Konflikte im wirtschaftlichen und globalen Wettbewerb sichtbar zu machen und wirkt hierfür an konkreten Lösungen mit. Es versteht sich als Brückenbauer und unterstützt Unternehmen und Verbände, die wirtschaftsethische Grundsätze umzusetzen. Die Thales-Akademie ist bekennendes Mitglied und Partner des dnwe.

Die Cusanus Hochschule für Gesellschaftsgestaltung wurde 2014 durch Lehrende und Studierende in Bernkastel-Kues als ein neuer, innovativer Bildungsort gegründet. Sie ist eine der wenigen deutschen Hochschulen in nicht-staatlicher Hand und gehört sich als solche selbst. Die Cusanus Hochschule möchte zu einer verantwortungsvollen, enkeltauglichen Wirtschaft beitragen, indem sie tradierte Denk- und Handlungsweisen hinterfragt und Impulse für eine eingebettete, lebensdienliche Wirtschaft entwickelt. Als innovative Bildungsorte teilen Thales-Akademie und Cusanus Hochschule viele Grundüberzeugungen und Anliegen. Sie stehen durch gemeinsame Publikationen im Austausch, aber auch durch gemeinsame Seminare wie das von Prof. Dr. Silja Graupe im CAS Wirtschaftsethik.

Die heck-unternehmensstiftung trägt seit 2014 zur Ernährungswende bei, indem sie Forschungs- und Bildungsprojekte unterstützt, die eine pflanzliche Eiweißernährung fördern. So gestaltet sie zukunftsfähige Formen des Wirtschaftens in enger Verbindung von Theorie und Praxis. Die Thales-Akademie unterstützt die heck-unternehmensstiftung bei der Entwicklung neuer Bildungsformate zur Kultur und Ethik der Ernährung sowie zu nachhaltigen Unternehmensformen in der Land- und Lebensmittelwirtschaft. Zudem teilen sich beide Organisationen ihren Standort in der Holbeinstraße 16 in Freiburg und sind auf diese Weise sowohl nachbarschaftlich als auch persönlich eng verbunden.

Das Weltethos-Institut ist eine Forschungs- und Lehreinrichtung an der Universität Tübingen, die seit 2012 die ethische Sprach- und Handlungsfähigkeit in der Wirtschaft fördert. Insbesondere widmet sich das Weltethos-Institut der Lehre, Forschung sowie dem Dialog mit Führungskräften und der Wissenschaft, um das Verständnis und die Umsetzung grundlegender Werte wie Gewaltlosigkeit, Wahrhaftigkeit, Partnerschaftlichkeit der Geschlechter und ökologische Verantwortung zu fördern. Wir kooperieren mit dem Weltethos-Institut persönlich sowie für gemeinsame Veranstaltungen, etwa im Rahmen unserer Vertiefungsseminare.

Die Allianz für werteorientierte Demokratie (AllWeDo e.V.) ist eine überparteiliche zivilgesellschaftliche Initiative, die zentrale demokratische Werte in der Gesellschaft stärken will. AllWeDo ist in Freiburg und Umgebung als Netzwerk und Impulsgeber aktiv, etwa mit dem „Tag der Demokratie“, dem „Kinderkonvent“, dem „Freiburger Konvent“ oder der umgekehrten Wahlveranstaltung „WERTE wählen“. Hier werden partizipative Formen der politischen Auseinandersetzung und neuen Mitgestaltung ermöglicht. Diese Ziele unterstützen wir mit der Thales-Akademie sowohl persönlich als auch durch die Mitwirkung bei ausgewählten Veranstaltungen.

Das Coachingzentrum Freiburg versteht sich als lebendiges Netzwerk von Coaches, Berater/innen und Trainer/innen. Sie arbeiten gemeinsam daran, Menschen und Organisationen werteorientiert in der gesellschaftlichen und unternehmerischen Veränderungsdynamik unserer Zeit zu begleiten. Als Thales-Akademie sind wir mehreren der hier wirkenden Coaches persönlich und inhaltlich verbunden, beteiligen uns an Veranstaltungen und nehmen, wo passend, gemeinsam Aufträge wahr.